Sport

ABS - Meisterschafts- und Turnierticker 2019

01.12. Kreismeisterschaft Halle

 

Die drei Vereine im Kreisschützenverband Achim, SV Posthausen, SSG Oyten/Mühlentor und die Achimer Bogenschützen e.V. trafen sich am Sonntag zum Kräftemessen, um untereinander die besten Bogenschützen zu ermitteln. In den unterschiedlichen Bogen- und Altersklassen schlugen sich die Achimer Teilnehmer ziemlich erfolgreich.7 Meistertitel sprangen heraus. Bei den Jugendlichen gewannen Leonard Meyerholz in der Schülerklasse Blankbogen, und Jula Wilks, ebenfalls mit dem Blankbogen in der Jugendklasse Bei den Erwachsenen gab es ein Kopf an Kopf-Rennen in der Masterklasse Blankbogen zwischen Andree Wilken (Achim) und Siegfried Rudolph, welches der Achimer mit 468 Ringen dann am Ende doch noch klar für sich entscheiden konnte.Das Tageshöchstergebnis unter den Achimer Teilnehmern schoss allerdings der neue Kreismeister Peter Stenzel in der Klasse Master Recurve mit 527 Ringen,

In der Schützenklasse Blankbogen belegte Gerd Güldenast den ersten Platz, bei den Junioren Blankbogen Jan-Niclas Stadlander, der nach langer Auszeit und großem Trainingsrückstand wieder ins Wettkampfgeschehen eingegriffen hat. Last but not least wurde auch die ABS-Männermanschaft Blankbogen (Wilken, Cachera, Stadlander) mit knappen Vorsprung vor Oyten Kreismeister.

Nun warten alle Teilnehmer/innen gespannt auf die Limitzahlen (Zulassung) für die Landesmeisterschaft, die Ende Januar wieder in Bad Soltau-Fallingbostel stattfindet.

Text: RE -. Fotos: RE

23.11. Vereinsmeisterschaft Halle

Mit der Vereinsmeisterschaft beginnt offizielle die Wettkampfsaison in der Halle. Nur wenige Trainingseinheiten standen zur Verfügung, um sich von Wald, Feld und Rasenplatz auf die Indoor-Bedingungen umzustellen. Es ist ein anderer Schnack! Keine langen Wanderungen durch 3D-Parcours an der frischen Luft, und auch kein Regen und Wind! ;-) 

Den meisten Teilnehmern der VM Halle ist die Umstellung aber anstandslos gelungen. Bei den männlichen Blankbogenschützen setzte sich, in guter Frühform befindlich, Andree Wilken mit 461 Ringen gegen Jan-Niclas Stadlander (420 Ringe) durch. Peter Stenzel wurde Vereinsmeister in der Klasse Recurve Master. Bei den Jugendlichen verteilten sich die 1. Plätze in der ausschließlich vertretenen Blankbogenklasse wie folgt: Yannick Meyerholz, Schüler B männl., Leonardt Meyerholz, Schüler B männl., sowie Jula Wilks, Jugendklasse weibl.

Die Kreismeisterschaft findet dann am kommenden Sonntag an gleicher Stelle statt.

 

Text: RE -. Foto: A. Wilken

06.10. Herbstjagd Celle

Zwei ABS-Starter - zwei bemerkenswerte Dinge: 1. Claus Schwarze erreichte mit 463 Punkten und Platz 6!! in dem erstklassig besetzten Starterfeld der Longbows (34 Teilnehmer), wie schon mehrfach in letzter Zeit, eine hervorragende Platzierung. Den Preis, ein Stück frisches Wild, hat er leider nicht entgegennehmen können, da er zeitig zurückfahren musste. 2. Anke Nawroth nutzte dieses anspruchsvolle 3D-Turnier, um ihren neuen Jagdbogen einzuschießen und - Respekt, Respekt - um sich eine komplett neue Schießtechnik anzueignen. Vom bewussten Zielen zum instinktiven Schießen! Ein Riesenschritt!  Bei dieser Konstellation ist von vornherein klar, dass keine "Spitzenergebnisse" erzielt werden können. Somit ist die Platzierung unerheblich.

Dass beide Achimer über weite Strecken des Turniers viel Freude an ihrer Sportart hatten, versteht sich von selbst.

Ergebnisliste (Homepage Celle)

Text: RE -. Foto: A. Nawroth

22.09. "Bärenhatz" in Holtorf 

Eigentlich kann man von diesem sehr beliebten Herbstturnier nun wirklich nicht behaupten, dass eine Hatz, quasi eine Art "Treibjagd" vorliegt. Ganz im Gegenteil! Eile mit Weile, mit Ruhe und Bedacht durch ein Gelände, dass eben typisch "Norddeutsch" keine nennenswerten topographischen Schwierigkeiten aufzuweisen hat! ;-) Nichtsdestotrotz waren die 32 3D-Ziele wieder einmal sehr schön, teilweise aber auch echt trickreich zwischen und vor Bäumen drapiert, so dass sowohl der/die ambitionierte Bogenjäger/in, als auch der Gelegenheitsschütze/in an diesem sonnigen Spätsommertag voll auf seine/ihre Kosten gekommen sein dürfte. Etliche Bären galt es zu überwinden, was der ABS-Gruppe, fünf Teilnehmer an der Zahl, auch zumeist auf Anhieb gelang. Zwei Schützen ragten wieder einmal besonders heraus: Rolf und Claus Schwarze! Für Rolf Schwarze, der einen unerwarteten 3. Platz (373 Punkte) und Claus Schwarze, eigentlich nur knappt dahinter einen guten 6. Platz (366 Punkte) belegte. Beide starteten in dem großen Feld der Langbogenschützen, glasbelegt (31 Teilnehmer!) und beide trainieren eigentlich so gut wie nie!! Ihr Geheimnis: Entspannung, locker sein und die Grundfertigkeiten des Bogenschießens beherrschen. Das ist sonderbar, aber funktioniert bei den Brüdern erstaunlich gut! Für die anderen drei Achimer Starter war es ein schöner Trainingstag, wobei jeder unterschiedliche "Trainingsaufgaben" zu bewältigen hatte: Raimond Ehrentraut (Herren Jagdrecurve, 37 Starter) schoss überwiegend vom weitesten Viesierschützen-Schiesspflock (rot) bei den Blankbogenschützen (eigentlich falsch), aber mit dem Instinktivstil. Hauptsache er hat selbst noch "durchgeblickt"! Ergebnis: Viele schöne Schüsse, einige Viecher nicht getroffen, aber rundherum sehr viel Spaß gehabt (328 Punkte)! Für Armin Westpfahl, Herren Jagdrecurve) ging es darum, im Turnier konsequent seinen Schießstil zu optimieren, was ihm nicht immer, aber immer öfter gelang (241 Punkte). Als "Amazone" im Bunde erzielte Anke Nawroth bei den Frauen mit respektablen 274 Punkten einen respektablen 5. Platz in der über die Pfeilspitze visierenden Blankbogengruppe. Dazu muss man sagen, dass sie mit der "Schwarze-Methode", siehe oben, derzeit noch nicht ganz so erfolgreich ist, wie sie es selbst eigentlich schon sein möchte. Aber mit dem angedachten neuen und ersten eigenen Bogen, sowie einigen Trainingseinheiten zum Festigen der Grundlagen sind zukünftige Erfolge mit Sicherheit nicht ausgeschlossen!

Text: RE -. Fotos: R. Schwarze, A. Nawroth

24.08. 3D-Turnier Wellie 

 

Und wieder einmal Wellie! Müde, aber zufrieden kehrte die bunt gemischte 3D-Delegation aus der landschaftlich sehr schönen Gegend in der Nähe von Nienburg am Abend eines sehr warmen Sommertages zurück. 2 x Platz 1 und 1 x Platz 2 beim Blankbogen-Nachwuchs, der den beiden mitwirkenden "Trainern" mal wieder gezeigt hat wo' s lang geht! Ganz stark trumpfte erneut die WA-Landesmeisterin Jula Wilks auf, die zum ersten Mal bei einem 3D-Turnier mit all seinen Tücken und Unwägbarkeiten an den Start ging! Mit sehr guten 404 Punkten verwies sie den Vereinskollegen Leonard Meyerholz, der trotz einiger Probleme insgesamt 296 Punkte erzielte, auf Platz 2. Der Jüngste im Bunde, Noah Kerkhoff kämpfte sich eisern durch den Parcours und schaffte es die Müdigkeit von der Feuerwehrveranstaltung am Vortag, weitestgehend abzulegen. Heraus kam ein konkurrenzloser 1. Platz mit guten 278 Punkten bei den "Minis".Stark!

Man kann wahrlich nicht behaupten, dass die beiden ABS-Jugendtrainer nur als Begleitpersonen auftraten, denn der Ehrgeiz, im großen Starterfeld der Jagdrecurve-Schützen, eine gute Figur abzugeben, war durchaus vorhanden. Am Ende sprang für Raimond Ehrentraut (470 Punkte) ein 13. Platz im oberen Mittelfeld, gar nicht mal so weit von der Spitze entfernt heraus und Armin Westfahl landete auf Platz 23 bei 30 Startern. 

Der Parcours war abwechslungsreich, teilweise aber auch schwierig gestellt. Das Nerven aufreibendste Ziel (Bonus)  war ein metallener 2-D-Stier mit 2 kleinen Trefferflächen, in denen Pfeile stecken blieben, so man diese denn auch getroffen hatte. Den Rest dieses "Kunstwerks" konnte hingegen kein Pfeil durchdringen. Kurzum war das logischer Weise ein Pfeilgrab! Nicht jeder Schütze traute sich daher, seine Pfeile zu riskieren. Auch ein Teil der Achimer zahlte bei geringer Punktausbeute gewissermaßen Lehrgeld.

Zu erwähnen sei noch, dass die Gruppe der aktiven Schützen wieder einmal von Svenja und Jochen Kerhoff, Noah's Eltern und Fly (Familienhund) top begleitet worden sind. Dies reichte vom Rucksacktragen, über das Fotografieren bis hin zum moralischen Beistand! Vielen Dank an dieser Stelle dafür! :-)

Fazit: Spaß und Ehrgeiz passen zusammen, Jung und alt sowieso! Und wer kann beim Wandern schon Bogenschießen... 

 

Text: RE -. Foto: S. u. J.. Kerkhoff

17.08. 33. Stader Sommerturnier

Blankbogen ist Trumpf! Andree Wilken, einziger ABS-Teilnehmer beim Stader Sommerturnier, gewinnt mit mehr als deutlichem Vorsprung (75 Ringe!) das 2 x 30 Meter Event! bei teilweise auffrischendem Wind, insbesondere im 2. Durchgang, zeigte er eine recht konstante Leistung. Regelmäßiges Training und eine optimierte Bogenausstattung, inkl. gezieltem Tuning, waren sicherlich Grundlage für diesen schönen Erfolg. Die Konkurrenz im eigenen Verein, namens Gerd Güldenast, musste dieses Mal passen, aber es wird bei Turnieren und Meisterschaften irgendwann sicher zu dem einen oder anderen vereinsinternen "Showdown" kommen! ;-) Mehr Fotos + Ergebnisliste -- HIER

Text: RE -. Foto: A. Wilken

10.08. Amerika-Runde in Wietzendorf

Der Turniersommer findet seine Fortsetzung in Wietzendorf. Teilnehmer Gerd Güldenast. Mission Erfahrungen / Erfolge sammeln. Dies ist ihm absolut gelungen, denn er belegte in Blankbogenklasse Herren mit einem sehr guten Ergebnis  (728 Ringe) den 1. Platz. Ein weiterer Erfolg nach dem Gewinn des Vizelandesmeistertitels im Feldbogen!

Amerika-Runde bedeutet ein  Wettkampf in 3 Etappen mit jeweils drei unterschiedlichen Entfernungen: über 40, 30, und 20 Meter, á 30 Pfeile.

Text: RE -. Foto: G. Gülenast

14.07. 30 Meter Turnier Bothel

Vom 3D-Schießen wieder zum WA im Freien. Dass Bogenschießen auf die bunten Scheiben mit der "goldenen Mitte" seinen Reiz hat, zeigte sich einmal mehr bei dem gut besuchten Botheler Turnier. Bei guten Bedingungen erzielten die beiden Achimer Starter, Andree Wilken (Blankbogen Master) den 3. Platz und Robin Steffens (Jugend Recurve) sogar den 2. Platz. Auch wenn beide phasenweise nicht mit ihrer Leistung zufrieden waren, stimmte am Ende des Tages das Gesamtergebnis durchaus, sicherlich noch mit etwas Luft nach oben. 

Text: RE -. Fotos: A. Wilken

07.07. Landesmeisterschaft 3D Volkmarshausen

Die Erfolge der Achimer Bogenschützen setzten sich bei der 3D-Landesmeisterschaft in dem höchst anspruchsvollen Parcours der Shadow-Hunters in Volkmarshausen (Hannoversch-Münden) eindrucksvoll fort.Gerade der Nachwuchs steigerte seine bisherigen Leistungen. Im Wettkampf mit z.T. langjährig erfahrenen Bogenschützen konnten sich Anke Nawroth in der Blankbogenklasse Damen, sowie Leonard Meyerholz, ebenfalls mit dem Blankbogen bei den Schülern männlich, jeweils den 3. Platz erkämpfen.

Bei den traditionellen Bogenschützen belegte Claus Schwarze in der von hoher Leistungsdichte geprägten Masterklasse Langbogen unerwartet einen starken 5. Platz. Armin Westpfahl und Raimond Ehrentraut landeten in der großen Gruppe der Instiktivschützen (Jagdrecurve) im "Goldenen Mittelfeld". Alles in allem kehrte die Achimer Delegation am späten Sonntagabend kaputt aber überaus zufrieden aus dem südlichen Niedersachsen wieder in die heimischen Gefilde zurück! 

 

Text: RE -. Fotos: C. Günther, H. Meyerholz

29. - 30.06. Landesmeisterschaft WA / Celle

Sensationserfolg für Jula Wilks! In der Schülerklasse weiblich Blankbogen gewinnt Jula mit großem Vorsprung und  neuem Landesrekord (574 Ringe) erstmalig den Titel bei einer Landesmeisterschaft. 

Wenn man bedenkt, dass die junge Sportlerin erst seit ca. eineinhalb Jahren den Bogen in der Hand hält, dann ist ihre Leistung noch viel höher einzuschätzen!

Für den 2. Jugendlichen, der für Achim an den Start ging, Leonard Meyer, reichte es bei seinem Premierestart in der Schülerklasse Blankbogen leider nur zu einem der hinteren Plätze. Neben der Unerfahrenheit behinderte ihn insbesondere einer Schulterverletzung. An dieser Stelle gute Besserung!

Der Dritte im Bunde, Andree Wilken, lag in der Blankbogenklasse Master klar auf Medaillenkurs, musste aber im 2. Durchgang der zunehmenden Wärme und nachlassenden Konzentration Tribut zollen und landete schlussendlich immer noch auf einem guten 6. Platz (491 Ringe) in einem großen und starken Teilnehmerfeld.

Text: RE -. Foto: A. Wilks

16.06. Landesmeisterschaft Feldbogen / Wolfsburg

Gerd Güldenast gewinnt sensationell die Silbermedaille in der Klasse Herren Blankbogen bei seiner ersten Teilnahme an einer Landesmeisterschaft mit 225 Ringen. Dieser schöne Erfolg kam überraschend, da er in dieser höchst anspruchsvollen Disziplin erst zum 2. Mal an den Start gegangen war und eigentlich kaum Erfahrung vorzuweisen hatte.

Der 2. ABS-Teilnehmer, Andree Wilken, schoss nur einen Ring weniger und erzielte 224 Ringe, die allerdings in der sehr stark besetzten Master Blankbogenklasse (Altersklasse) leider nur für einen Platz im Mittelfeld reichten.

Text: RE -. Foto: A. Wilken

 

01.06. Archers Cup Oldenburg

 

Das Spitzen-Turnier in diesem Sommer, der pünktlich zum Turniertag schon mal richtig Fahrt aufnahm! Zu der Wärme von Außen gesellte sich im Verlauf dann auch zunehmend die Wärme von innen, denn einen Parcours mit 36 Zielen an einem Tag gleich 2 x! zu durchlaufen bringt einen ganz schön an die Konditions- bzw. Konzentrationsgrenze. Am Ende dieses langen Tages konnte die Achimer Delegation neben viel angesammelter Erfahrung auch schöne Platzierungen einfahren. Dabei ragte insbesondere der Kleinste bzw. jüngste Teilnehmer heraus: Noah Kerkhoff (10 Jahre), der am Ende der 2. Runde (Hunterwertung) nochmal richtig in Schwung kam und für sein Alter und erst zweites Turnier! ein hervorragendes Ergebnis erzielte: 650 Punkte und damit Platz 5 unter lauter z.T. wesentlich älteren und erfahreneren Jugendlichen. Leider wurde hier der große Altersunterschied nicht berücksichtigt. Aber auch die anderen Achimer Bogenschützen schlugen sich z.T. sehr gut. So belegte Rookie Anke Nawroth mit 578 Punkten in der Blankbogenklasse einen starken 3. Platz und Rolf Schwarze verpasste leider knapp den 3. Platz in dem bärenstarken besetzten Feld der Longbow Schützen mit 822 Punkten (höchstes Ergebnis der ABS'ler)und landete auf Platz 4. Wenn man bedenkt, dass der Mann keine Zeit zum Trainieren hat und quasi ohne Vorbereitung zu den Turnieren fährt, dann ist das eine erstklassige Leistung! Sein Bruder Claus hatte dieses Mal das Nachsehen und fand sich mit 709 Punkten im Mittelfeld auf dem 13. Platz wieder. Jens Gehrs belegte in der Klasse Jagdrecurve einen guten 12. Platz von 32 Teilnehmern mit 668 Punkten. Raimond Ehrentraut landete nach einer "Achterbahnrunde"  im 2. Durchgang in der selben Klasse "nur" auf dem 9. Platz. Nach Abschluss des ersten Durchgangs lag er noch auf dem 4. Platz. Aber, bekanntlich wird ja zum Schluss abgerechnet! ;-)

Fazit: der Archers Cup hat sich im ABS-Turnierkalender fest etabliert, zum einen wegen des wunderbaren mit viel Liebe und Sachverstand hergerichteten Parcours und einer sehr einladenden und freundlichen Atmosphäre, zum anderen durchaus auch wegen der weit und breit einmaligen Herausforderung, quasi 2 Turniere an einem Tag zu schießen!

Text: RE -. Fotos: Kerkhoff

26.05. Kreismeisterschaft WA / Mühlentor (Oyten)

Und wieder kehrte an diesem Sonntag eine kleine, aber erfolgreiche Bogenmannschaft nach Achim zurück. Vor allem der Nachwuchs zeigte sich gut in Form und hatte eine Menge Spaß bei der Kreismeisterschaft WA (World Archery) Nach den Erfolgen bei der 3D-Meisterschaft vom vergangenen Wochenende waren wieder einige Meistertitel fällig: Robin Steffens schoss sich mit 372 Ringen auf den 1. Platz in der Jugendklasse Recurve, und das über die (weiten) 60 Meter. Ein wirklich gutes Ergebnis!. Erstmalig gingen auch Jula Wilks (Schülerinnen Blankbogen), Leonard Meyerholz (Schüler Blankbogen) und Jannick Meyerholz (Außer Konkurrenz) erstmalig an den Start einer KM. Hervorzuheben ist Jula Wilks, die ein sensationelles Ergebnis von 565 Ringen erzielte und damit den Startplatz bei der Landesmeisterschaft sicher haben dürfte.

Zwei "volljährige" ABS'ler ließen ebenfalls ihr Können aufblitzen und wurden in ihren jeweiligen Altersklassen auch Kreismeister: Andree Wilken und Gerd Güldenast! Gratulation an alle!

Text: RE -. Foto: J. Wilks

18.05. Kreismeisterschaft 3D / Emtinghausen

Es war ein Tag wie gemalt! Bei Bilderbuchwetter fanden erstmalig die zur Qualifikation für die Landesmeisterschaft 3D in Volkmarshausen (07.07.) notwendigen Kreismeisterschaften statt. Teilgenommen haben 4 Schützen vom SV Oyten und 7 ABS'ler. Die anderen Vereine im Kreisschützenverband Achim, SV Mühlentor und Posthausen beteiligten sich bei diesem wunderbaren Event leider nicht.Nichtsdestotrotz konnte man mit Fug und recht von einer sehr gut organisierten Meisterschaft sprechen. Der Parcours war anspruchsvoll, aber auch fair gestellt, so dass alle "Bogenjaeger" mit ordentlicher "Beute" den Tag beenden konnten.

In den jeweiligen Alters- und Bogenklassen wurden demnach von Achimer Seite Kreismeister: Noah Kerkhoff (Schüler Blank C), Leonard Meyerholz (Schüler A), Claus Schwarze (Langbogen Master), Jens Gehrs (Instinktiv Herren) und Raimond Ehrentraut (Instinktiv Master). Ergebnisliste folgt!

Text: RE -. Fotos: RE / S. Kerkhoff

11.05. Kreismeisterschaft Feldbogen / Neuenwalde

Im Rahmen des diesjährigen offenen Feldbogen Turniers des Schützenverein Neuenwaldes wurde auch die Kreismeisterschaft (KSV Achim) ausgetragen. Nach Jahren der "Abstinenz" im, starteten erstmalig Andree Wilken und Gerd Güldenast bei der KM zusammen mit 4 Oytener Startern. Feldbogenschießen ist eine der interessantesten Disziplinen, die der Bogensport zu bieten hat. Mehr... (externer Link). Bei frischem, aber sonnigen Wetter kehrten beide aus dem anspruchsvollen Parcours mit 24 Scheiben  um einiges reicher an Erfahrung zurück. Der Anfang ist gemacht und wurde auch gleich mit einem Titel für Gerd Güldenast (Blank Herren) und einem 2. Platz für Andree Wilken (Master Blankbogen) belohnt! Die LM findet am 16.06. in Wolfsburg statt. Ergebnisliste siehe re. Seite Homepage / Ergebnisse

Text: RE -. Foto: A. Wilken

06.04. 3D-Safari Turnier Cloppenburg

Auch dieses Jahr gab es wieder eine große Safari mit ABS-Beteiligung.

Unser Jagdtrupp, bestehend aus Claus S., Rolf S. und Jens G. schlug sich in der Tat gut bis achtbar. Heraus sprangen immerhin Platzierungen in der "Goldenen Mitte" und eine Menge Spaß am Bogenschießen! Die nächsten Turniere sind bereits gebucht - die Jagdsaison geht weiter! :-)

Text: RE -. Foto: C. Schwarze

17.03. 35 Meter-Turnier Tarmstedt

 

35 Meter entfernte Scheiben in der Halle muss man erstmal treffen. Das ist ganz schön weit und in der Halle absolut ungewöhnlich. Andree Wilken versuchte als ABS-Einzelstarter wieder einmal sein Glück und hatte (etwas) Pech! Haarscharf, um einen Punkt verpasste er mit 527 Ringen das Siegertreppchen und landete auf dem undankbaren 4. Platz.Spaß gemacht hat es dennoch!

Foto: A. Wilken - Text RE 

 

09.02. Windjammerturnier Elsfleth

 

Ein Hauch von Frühjahr wehte über die Elsflether "Matschwiesen" an diesem eher milden Samstag. Da gab es schon ganz andere - Survival-mäßige Witterungsbedingungen, siehe Turnierbericht vom letzten Jahr!

Die Milde kam scheinbar den beiden Newbies bei diesem Turnier sehr zu Pass, denn sie stahlen den arrivierten Achimer BS gewissermaßen (ein wenig) die Show. Noah Kerkhoff (10 J.) belegte  in der Blankbogenklasse bei den Kindern auf Anhieb gleich den ersten Platz! :-) Und das beim allerersten Turnier! Da war die Freude bald größer als der Bub selbst! Ein ähnliches Kunststück gelang an ihrem Turnier-Premierentag Anke Nawroth, die neulich noch im Anfängerkurs anzutreffen war. Auch sie gewann einen schönen Pokal in der Blankbogenklasse mit Platz 2! Glückwunsch an die beiden! Die restlichen vier "Herren der Schöpfung" bzw. "Tourbegleiter", Armin, Claus, Jens und Rolf hatten sich diesen Tag stets bemüht, allerdings blieb ihnen - trotz einiger guter Trefferpassagen - der Platz auf dem Siegertreppchen dieses Mal leider verwehrt. Heraus ragte allerdings Claus Schwarze, der in der Langbogenklasse nur knapp den 3. Platz verpasste, aber insgesamt doch sehr zufrieden mit dem Turnierverlauf war. 

Fotos: S. Kerkhoff - Text RE 

 

Ergebnisliste
Windjammer 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 69.3 KB

28.01. LM WA Halle in Bad Soltau-Fallingbostel

 

Wow! Was für eine Spannung - und am Ende ein schöner Erfolg! Jan-Niclas Stadlander gewinnt mit einem sehr guten Ergebnis (490 Ringe) die Bronzemedaille in der Klasse "Blank Herren" und kann sich Chancen ausrechnen auf die Teilnahme bei der Deutschen Meisterschaft in Biberach (Baden) am 08. März! Gratulation an dieser Stelle! 

Ebenso herausragend sind das Ergebnis und die Platzierung unseres eigentlich noch "Anfengers" Gerd Güldenast, der in der gleichen Klasse mit einer persönlichen Bestleistung von starken 478 Ringen den 5. Platz erreichte! Glückwunsch!

Das akribische Training der Achimer Blankbogenschützen hat augenscheinlich Früchte getragen. Für die Mannschaft blieb zwar nur der "undankbare" 4. Platz, aber was nicht ist, kann ja bekanntlich noch werden!

Fotos: A. Wilken - Text RE 

Link zum Zeitungsartikel (Weserkurier)

 

05./06.01. Hallenturnier Vegesack

 

Das Hallenturnier in Vegesack geht traditionell über 2 Tage und beinhaltet 3 Wettbewerbe, was es sonst weit und breit nirgendwo gibt. Die Achimer Blankbogenschützen haben diesen Umstand zur optimalen Vorbereitung auf die bevorstehende Landesmeisterschaft, siehe vorheriger Beitrag, gut nutzen können. Auch wenn (noch) nicht jeder der drei ABS'ler in bestechender Form war, reichte es immerhin für Gerd Güldenast mit persönlicher Wettkampf-Bestleistung von 451 Ringen zum ersten Platz bei den Herren Blankbogen. In der selben Klasse landete Jan-Niclas Stadtlander auf den 3. Platz. Andree Wilken erreichte sch(l)ussendlich mit einiger Mühe den 5. Platz.

O-Ton G. Güldenast: "Hat Spaß gemacht und war nelehrreiche Angelegenheit in Bezug auf die Landesmeisterschaft. Ansonsten war es 'ne gute Sache und hat Bock gemacht!"

Fotos Güldenast, Text RE 

ABS - Meisterschafts- und Turnierticker 2018

02.12. Kreismeisterschaft WA Halle 2019

Meisterschaften im Kreisschützenverband Achim (KSV) haben immer etwas heimelig familiäres, gleichwohl auch auf dieser Ebene einem schon einmal der eine oder andere Konkurrent im Nacken sitzt. Primär haben aber alle Schützen und Schützinnen das gleiche Ziel, die gewünschte / erhoffte Leistung auf die Scheibe zu bringen und sich ggf. auch für die Landesverbandsmeisterschaft zu qualifizieren. Die Achimer Bogenschützen sind schon seit Jahren turnusmäßig Ausrichter der Kreismeisterschaft WA Halle. Das 'WA' steht übrigens für World Archery. Insgesamt war die Teilnehmerzahl in diesem Jahr deutlich geschrumpft, so dass jung und alt gemeinsam in einer Startgruppe an der Schießlinie standen. 4 Achimer stellten dabei eine kleine "schießkräftige" Truppe. Der (eigentlich) 5. im Bunde, A. Wilken, hatte in der Klasse Blankbogen Master mit einem erstklassigen Ergebnis von 496 Ringen vorgeschossen, ist aber dennoch Kreismeister geworden, da am Tag der Meisterschaft kein weiterer Schütze in dieser Klasse angetreten ist. Ebenso Kreismeister wurde bei den Jüngeren, in der Klasse Blankbogen Herren Jan-Niclas Stadtlander mit 457 Ringen und auf den 2. Platz landete Gerd Güldenast mit respektablen 437 Ringen.

Diese drei Schützen bildeten wiederum eine starke Mannschaft, die mit 1390 Ringen folgerichtig auch auf Platz 1 landete. Alle, auch die Mannschaft, konnten sich für die Landesmeisterschaft (26./27.01.19) in Bad Fallingbostel qualifizieren! Glückwunsch!

Aufrund des Umbruchs in der ABS-Jugendmannschaft mit derzeit vielen Anfängern, konnte lediglich Robin Steffens teilnehmen. Heraus sprang allerdings zur großen Freude ebenfalls ein Kreismeistertitel, und zwar in der Jugendklasse Recurve

Fotos und Text RE 

07.10. Celler Herbstjagd

Was für ein mildes Wetter! Ideale Bedingungen bescherten den fast 200 Bogenschützen/innen ein Turnier der Extraklasse! Man merkt den Parcoursbauern an, dass sie diesen Job schon viele Jahre erledigen. Die Tiere sind abwechslungsreich, teilweise echt knifflig, aber absolut fair gestellt. Drei ABS'ler waren am Start und lösten die gestellten Aufgaben routiniert wie immer. Wie fast bei jedem Turnier lieferten sich die Brüder Claus und Rolf Schwarze in der Longbow-Klasse ein Kopf an Kopf - Rennen. Dieses Mal hatte Claus einen Vorsprung von 9 Ringen (418 R. gesamt) vor Rolf und belegte den 17. Platz (34 Starter). Jens Gehrs landete im größten Teilnehmerfeld bei den Jagdrecurveschützen etwas weiter hinten...

Text RE -  Foto: exemplarisch!

26.08. 3D-Turnier des BSV Argus Wellie

Auch dieses Turnier meinte es mit der Pfeilindustrie gut, denn der eine oder andere Schütze hatte am Ende des Tages doch erheblichen "Nachkaufbedarf"! ;-) So manches Tier hatte sich ziemlich gut und vor allem weit entfernt versteckt! Der Verfasser dieses kleinen Artikels kann davon ein Lied singen. Am besten zurecht kam bei diesem Event Rolf Schwarze, der zu seiner Überraschung sch(l)ussendlich den 3. Platz in der Langbogenklasse belegte und damit eine leckere Salami ergatterte. Gratulation nochmal an dieser Stelle! Claus landete in der selben Klasse auf dem 9. Platz - auch nicht schlecht - und Raimond Ehrentraut auf dem 11. Platz bei den Jagdrecurve-Schützen (ganz ok). Summa summarum: Es hat wieder Spaß gemacht! :-)

Text RE -  Fotos: Schwarz

05.08. 3D-Jubiläumsturnier Westen

Die Bogensportgruppe des TSV Jahn Westen hat sich über die Jahre ziemlich "gemausert"! So wurde auch in diesem Jahr wieder ein recht anspruchsvoller Parcours zusammengestellt, der den Teilnehmern insbesondere den Blick für weite Entfernungen abverlangte. Der weiteste Schuß ging über 60 Meter! Drei ABS`ler gingen an diesem schönen Sommertag an den Start und erlebten - wie eigentlich immer - einen schönen und abwechslungsreichen "Bogengenieß-Tag" Bei den Langbogen Herren belegte Rolf Schwarze einen guten 8. Platz und nur 10 Punkte "entfernt" sein Bruder Claus den 10 Platz von insgesamt 30 Teilnehmern in dieser Klasse. Der brüderliche Wettkampf treibt beide stets zu Höchstleistungen an ! ;-) Jens Gehrs landete dieses Mal,  nach langer Trainingspause, eher am hinteren Ende der Jagdrecurve-Spezialisten:  Platz 42 von 46 Startern

Text RE -  Foto, symbolisch: RE

 14. u. 15.07. Landesmeisterschaft WA in Bothel

Und wieder WA! An zwei Tagen trafen sich die Quakifikanten aus ganz Niedersachsen in der Samtgemeinde Bothel bei Rotenburg (Wümme) um die Landesmeister zu ermittel. Auch hier waren wieder drei Achimer beteiligt: Einer als Kampfrichter, im Volksmund auch "Krampfschlichter genannt und zwei, groß und klein, als Schützen. Rainer Schemeit, seines Zeichens Sportwart in unserem Verein, zog sich an beiden Tagen wieder einmal die "Rote Jacke" an und sorgte mit dafür, dass alles mit rechten Dingen, gemäß Schießsportordnung, zuging und das auf seine wie gewohnt freundlich zuvorkommende und fachlich korrekte Art.  Zu den Schützen: A. Wilken erlebte bezüglich seiner Leistung am Samstag in der Klasse Master Blankbogen eine Achterbahnfahrt, mal ganz oben (gut), mal ganz unten (daneben). Demzufolge kamen unterm Strich  weniger Ringe (441, Platz 20) zustande, als das Können eigentlich vermuten ließ. Das traf auch in etwa auf Robin Steffens erste Teilnahme bei einer Landesmeisterschaft zu. In der Schülerklasse A reichte es mit 341 Ringen, trotz einer Leistungssteigerung im 2. Durchgang zwar nur zum 12. Platz, aber wenn man bedenkt, dass er aufgrund einer Auslandsreise wochenlang kein Training hatte, dann war es zumindest doch eine wertvolle Erfahrung!

Text RE -  Foto: NSSV: E. Frerichs

08.07. Landesmeisterschaft 3D (NSSV)

Drei ABS-Schützen waren gemeldet, zwei konnten leider nur teilnehmen, da der dritte im Bunde, C. Schwarze aufgrund gesundheitlicher Probleme passen musste. An diesem Sonntag im Juli hingen die Trauben für die beiden Starter aus Achim relativ hoch, war doch ein Teil der niedersächsischen Cracks im Bereich traditionelles Schießen mit von der Partie. Die ungewohnte 2-Pfeil-Wertung, sowie die Diskussionen um die Sinnhaftigkeit des "Zusammenklebens" von Fingern der Schützen mit Schießhandschuh trugen ein Stück weit zur Verunsicherung einiger Teilnehmer bei, so auch beim Verfasser dieses Berichts! ;-) Kein Tier-Ziel stand weiter entfernt als 30 Meter, so dass eine Platzierung auf den vorderen hätte möglich sein können, eigentlich....;-), aber halt nicht an diesem Tag. Mit eher mäßigen 229 Punkten belegte R. Ehrentraut den 12. Platz in der Klasse Instinktiv Master (Jagdrecurve). Beim 2. Starter R. Schwarze lief es hingegen sowohl vom Gefühl, als auch vom Ergebnis her eine Spur besser. 240 Punkte bedeuteten einen ansprechenden 7. Platz (Mittelfeld) in der Klasse Langbogen Master. 

Text RE -  Foto: NSSV: E. Frerichs

17.06. Kreismeisterschaft WA Mühlentor

Das diesjährige Starterfeld der Achimer BS war relativ überschaubar, aber dennoch sprangen bei  3 Startern immerhin zwei Kreismeistertitel heraus! Erstmalig belegte Robin Steffens in der Schülerklasse A auf 40 m den ersten Platz mit einem ordentlichen Ergebnis von 381 Ringen. Robin konnte somit, trotz diverser Schwierigkeiten in der Vorbereitung auf die Kreismeisterschaft, eine konstante Leistung zeigen und sich durchaus Chancen für die Qualifikation zur Landesmeisterschaft in Bothel ausrechnen. Andree W. erzielte glatte 500 Ringe und errang damit zum wiederholten Male den ersten Platz bei einer Kreismeisterschaft in der Klasse Master Blankbogen. Der Startplatz zur Landesmeisterschaft dürfte ihm damit sicher sein. Der dritte im Bunde, G. Güldenast legte, in Anbetracht seines absoluten Anfängerstatus, mit respektablen 340 Ringen und Platz 2 in der gleichen Klasse einen guten Wettkampf hin.

Text und Fotos: RE

10.06. WA Turnier Vegesack

Momentan geben sich die beiden Bogensparten "3 D" und "WA" (Fita) die Klinke in die Hand. Beinahe im Wochentakt werden abwechselnd Turniere bzw. Meisterschaften von den beiden jeweils spezialisierten ABS-Teams geschossen. An diesem Sonntag standen Thomas G. und Andree W´. im schönen Vegesack an der Schießlinie. Der Sommer legte genau zu Beginn des Wettkampfs eine kurze Verschnaufpause ein. Die ersten 5 Passen wurden von leichtem, kühlendem Regen begleitet, danach blieb es aber trocken, im Grunde ideales Wetter für gute Ergebnisse. Das traf insbesondere für Thomas zu, der zwar nicht sein Wunschergebnis erreichte, sich aber mit 512 Ringen auf 70 m in der Herrenklasse den ersten Platz erkämpfen konnte. Für Andree lief es nicht ganz so optimal, die 500 Ringe konnte er dennoch "knacken" und belegte damit den 4. Platz in der Klasse Master Blankbogen (40 m). Nächstes Turnier, nächste Chance!

Text: RE, Foto: A. Wilken

02.06. 3 D Archers Cup

Die Herausforderung oder warum Bogensport tatsächlich Sport sein kann! Die Wahnsinnshitze der letzten Wochen legte an diesem Tage netter Weise eine kleine Verschnaufpause ein, denn zwei Runden mit über 70 Zielen an einem Tag stellen höchste Anforderungen an Mensch und Material! Den ganzen Tag die Konzentration halten und nicht nachlassen muss man erst mal hinkriegen. Zwei Achimer Bogensportbegeisterte stellten sich dieser außergewöhnlichen Turnierherausforderung und überstanden nicht nur den Tag, sondern glänzten auch mit guten Schießergebnissen und "anständigen" Platzierungen, in einem Parcours mit wunderbar aufgestellten Zielen jedweder Art und Größe. Man ist geneigt, dieses Event als einfach nur "g..l" zu bezeichnen. So viel Abenteuer, Selbstfindung, mitunter auch Verwirrung, und Spaß auf einem Haufen sind wie Geburtstag und Weihnachten zusammen!  Auch wenn das eine oder andere Ziel, z.B. die Antilope und der Löwe in "gefühlten" 300 m Entfernung, tatsächlich immerhin irgend etwas zwischen 60 und 70 m sich partout von keinem der Turnierteilnehmer/innen treffen lassen wollte, blieb dabei dennoch kein schlechtes Gefühl hängen! Am Ende des langen Tages sprangen für Claus Schwarze (Longbow, 16 Starter) und Raimond Ehrentraut (Jagdrecurve, 41 Starter) jeweils ein neunter Platz heraus, durchaus Luft nach oben, aber man muss ja auch noch Ziele haben

Text: RE, Fotos: C. Schwarze, R. Ehrentraut

26.05. Sieben Berge for Friends - Garstedt (3D)

Klimatechnisch genau entgegengesetzt zu Elsfleth, galt es bei knochentrockenem Sommerwetter komplett traditionell, also auch mit Holzpfeilen (Pflicht!), 35 im Wald versteckt (nicht selten weit entfernte) Ziele zu treffen. Angesichts der Hitze und recht weiter Laufstrecken, stießen die drei Achimer Bogenrecken Claus S (Platz 19, Langbogen))., Rolf S. (Platz 25, Langbogen) und Jens G.(Platz 17, Jagdrecurve) physisch und mental an ihre Grenzen oder ließen sie sogar ein Stück hinter sich. Blasen an den Füßen und ausgetrocknet, kam das Trio schließlich aus den Survival-Kurs. Und... es ist ja auch ein schönes Gefühl, wenn dann daheim - nach getaner Arbeit - die Schmerzen langsam nachlassen und man das Abenteuer bei einem Glas Bier (oder 2) und der fürsorglichen Pflege der der holden Gattin / Freundin noch mal Revue passieren lässt...   Ergebnisliste 

Text: RE, Fotos: C. Schwarze

19.03. 35 Meter Tarmstedt

Während sich die 3 D-Fraktion der ABS bei eisigen Temperaturen nach draußen in den Bogenparcours begab, blieb noch ein einzelner Achimer Bogner in der warmen Halle, um beim Tarmstedter 35 Meter Turnier anzutreten. 35 Meter sind eine außergewöhnlich weite Entfernung und in den allermeisten Hallen gar nicht durchzuführen. Andree W. schoß im ersten Durchgang zwar eine "Fahrkarte",  steigerte sich aber im 2. Durchgang derart, dass es schlussendlich doch noch für einen sehr guten 3. Platz (553 Ringe) und einen schönen, ungewöhnlichen Pokal in der Klasse Master Blankbogen reichte!

Text: RE - Fotos: A. Wilken

17.03. Windjammer-Turnier Elsfleth

Das dritte Turnier der diesjährigen 3D- "Winterserie" hat seinem Namen alle Ehre gemacht . Mehr kalt und frieren ging nicht! Bei gefühlt minus 17 Grad, bedingt durch eisigen Nordostwind fror so mancher Pfeil im Fluge ein. Angesichts dieser schwierigen Witterungsbedingungen sind etliche Turnierteilnehmer gleich im Bett liegengeblieben und gar nicht erst angetreten. Die Achimer Bogenschützen waren allerdings vollzählig und kämpften sich dick eingepackt mit klammen Fingern und warmen Herz durch den Parcours, der wie gewohnt rund um das Schützenhaus aufgebaut war. Wieder galt es auch auf "bewegte" Ziele zu schießen - siehe Turnierbericht vom letzten Jahr. Der Spaß hielt sich dieses Mal allerdings in Grenzen, da es, je mehr Zeit ins Land ging, eigentlich nur noch darum ging, der Kälte irgendwie zu trotzen und irgendwie den Pfeil in Richtung Ziel von der Sehne zu bekommen! Die Platzierungen waren dementsprechend wieder eher "mittig"! ;-) Fazit: Am Ende des Tages waren sich Claus, der kaum fror, Rolf, der wieder knapp die Nase vor seinem Bruder hatte, Jens und Raimond, der am meisten jammerte einig: Elsfleth war dennoch wieder einmal eine Reise Wert gewesen, definitiv.! Wieder eine Herausforderung angenommen, durchgezogen und überstanden!  Link zur Ergebnisliste   

Text u. Fotos: RE

17.02. 3D-Spaßturnier  Kakenstorf

Zweites Turnier in 2018 - Neuer Versuch - Neues Glück. Früher nannten die Kakenstorfer ( 1. BSC Nordheide) dieses Event "Glühwein mit Schuß. Da das mit der Zeit aber eher kritisch gesehen wurde, weil man ja bekanntlich nicht alkoholosiert schießen soll, kam es eben zur Umbenennung. Bei Betrachtung der Turnierfotos könnte man allerdings den Eindruck bekommen, das zumindest die Parcourbauer noch ein wenig in der Vergangenheit schwelgen! ;-) Bügelnde Bären sind nicht unbedingt die Ziele, die man so im Allgemeinen bei einem "nüchternen Turnier" erwarten würde! ;-) Wie auch immer, trotz klirrender Kälte verbrachten die "üblichen Achimer  Verdächtigeni" einen wunderschönen Tag im tiefgefrorenen Gelände. Gegen Mittag kam dann sogar die Sonne raus und taute nicht nur die klammen Finger wieder auf! Rolf und Claus Schwarze landeten in der Langbogenklasse genauso wie Jens Gehrs und Raimond Ehrentraut in der Jagdrecurveklasse sch(l)ussendlich im Mittelfeld. ".       Link zum Veranstalter

Text u. Fotos: RE

11.02. 31. Stader Hallenturnier

Das Stader Hallenturnier lockt Jahr für Jahr müde Schützen hinter dem heimischen Ofen hervor, um sich auch in der kalten Jahreszeit dem bogensportlichen Wettkampf zu stellen.

Wie immer wurden auch an diesem Sonntag zwei komplette Runden geschossen. Andree Wilken und Thomas Guhl vertraten die Achimer Bogenschützen dabei recht erfolgreich, gleichwohl einer von den beiden, verständlicher Weise, zufriedener war als der andere. Thomas belegte in der Herrenklasse sowohl Platz 1 (553 R.), als auch den 2. Rang (520 R.). Am Vormittag lief es für ihn nur "schleppend an" und er war nicht zufrieden mit seinen Schießkünsten, wie er selbst sagte. Am Nachmittag drehte er aber ordentlich auf und steigerte sich deutlich, auch Dank der zunehmend enspannteren Atmosphäre an der Schiesslinie. In der Blankbogenklasse (Master) flogen Andree's Pfeile zunächst nicht dahin, wohin er sie haben wollte und eigentlich auch dachte zu können. Immerhin folgten den morgendlichen mageren 406 Ringen in der 2. Runde 30 Ringe mehr, die ihm einen soliden Platz im Mittelfeld einbrachten. Fazit: Im "Alten Land" hängen die Äpfel (Trauben) gelegentlich etwas höher...

Text T. Guhl & R.E. - Foto: A. Wilken

28.01. LM Halle 2018 in Bad Soltau Fallingbostel

Bei den Landesmeisterschaften Halle 2018 in Bad Fallingbostel ging  diesmal nur ein Achimer Bogenschütze an den Start, das allerdings zum wiederholten Mal. Jan-Niklas Stadlander musste sich erstmalig in die große Gruppe der erwachsenen Blankbogenschützen einreihen, schlug sich aber angesichts der treffsicheren Konkurrenz mit respektablen 449 Ringen recht wacker. Platz 16 von 27 Teilnehmern als "junges Küken" unter zahlreichen erfahrenen "alten Hasen" kann sich durchaus sehen lassen!

Text R.E.

27.01. Eisbrecherturnier in Delmenhorst

Die ABS 3D-Gruppe hatte es diesmal nicht weit und musste auch wahrlich kein Eis brechen um an diesem Samstag die 30 im Schlutterwald versteckten Ziele zu erspähen. Das erste 3D-Turnier in 2018 lockte über 150 Bogenschützen/innen bei mildem Wetter aus der Halle / dem Wohnzimmer in die freie Natur. Rolf und Claus Schwarze starteten in der Langbogenklasse (Glas) und Jens Gehrs versuchte sich erstmals mit dem Jagdrecurve statt dem Blankbogen. Am Ende waren alle drei durchaus zufrieden, auch wenn dieses Mal keine vorderen Platzierungen gelang, sondern eher welche im "goldenen Mittelfeld". Link zum Turnier

Text: RE - Foto: J.Lehmkühler (Bogensport Delmenhorst e.V.)

06. /07.01. Vegesacker Hallenturnier            

An beiden Turniertagen durfte die Allgemeinheit das super sonnige Wetter genießen, die in der Vegesacker Sporthalle versammelten Bogenschützen durften sich hingegen bei Hallenlicht an einem kraftraubenden Zwei-Tage-Turnier erfreuen und in das neue Jahr sportlich starten. Andree Wilken war, wie auch in den letzten Jahren schon, der einzige wackere Achimer Ritter (Bogenschütze), der sich dieser "Indoor-Herausforderung stellte. Nach einem durchwachsenen ersten Tag, wusste er am zweiten Tag durchaus zu überzeugen und belegte mit hauchdünnem Vorsprung den ersten Platz in der Master Blankbogen-Klasse! Glückwunsch! Der Trainigsfleiß zwischen den Feiertagen hatte sich somit doch noch ausgezahlt. Die Belohnung folgte bei der Siegerehrung, eine große, leckere Mettwurst, der sogenannte Bremer Knüppel,  zur Beköstigung der daheim gebliebenen, hungrigen Familie. Ergebnisse 

 

Text: R.E/A.W. - Fotos: A.W.

News

KM Halle 2020 / Ergebnisse
KM_Halle2020_KSV_Achim_Ergebnisse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 141.9 KB
VM Halle 2020 / Ergebnisse
VM_Halle2020_Ergebnisliste_AchimerBS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 122.2 KB

Ergebnisse

NSSV LM WA "3D" 2019 | Ergebnisse
NSSV_LM 3D 2019_Ergebnisse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB
NSSV LM WA im Freien 2019 | Ergebnisse
NSSV-Ergebnisliste-WAiF-2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 278.3 KB
NSSV LM Feld 2019 | Ergebnisse
NS_LM_Feldbogen-Ergebnisse_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 82.0 KB

41.Mai-Turnier Achimer BS

41.Mai-Turnier 2019 / ABS
41.Mai-Turnier_Ergebnisse_ABS_Kl.FITA_20
Adobe Acrobat Dokument 192.9 KB

Aktuelle Ausschreibungen

NSSV-Diszplinplan Bogen 2020
06A1 Disziplinenplan_Bogen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 70.3 KB

KSV-Sportkalender 2020

KSV Achim | Sportjahr 2019/2020
Sportterme 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 52.4 KB

Trainingszeiten Außensaison

April - Herbstferien

 

Erwachsene

Mittwochs:     18:00 - 20:00 Uhr

 

Kinder / Jugend 

Donnerstags: 17:30 - 19:00 Uhr

 

 

Trainingszeiten Hallensaison

19. Oktober - März

 

Erwachsene 

Montags:   20:00 - 22:00 Uhr

Mittwochs: 20:00 - 22:00 Uhr

 

Kinder / Jugend

Samstags: 14:00 - 16:00 Uhr